1. Was ist meine Grundkonstitution und worauf muss ich daher besonders achten?

2. Wo sind meine gesundheitlichen Schwachstellen?

3. Wann muss ich mit besonders kritischen Zeiten für meine Gesundheit rechnen?

Medizinische Astrologie:

Natürlich kann ein Blick in ein Horoskop nicht dem Besuch beim Arzt ersetzen, aber was wir tun können ist Ihnen gesundheitliche Schwachstellen aufzuzeigen. Vielleicht Ihnen auch einfach einen Tipp geben, worauf Sie achten müssen und wo ein Besuch beim Ayurvedaspezialisten oder Arzt eine gute Idee sein könnte.

Als Schwesterndisziplin von Ayurveda beginnen wir unsere Analyse damit uns anzusehen, welcher ayurvedische Typ dieser Mensch ist: Denn ein Mensch bei dem Pitta (die feurige Energie) überwiegt hat prinzipiell andere Gesundheitsgefahren als ein Kapha-Typ, der eher langsamer reagiert. 

Mit dieser generellen Analyse im Kopf, sehen wir uns dann das Horoskop genauer an. 

Manche Planeten sind auf Grund ihrer Position im Horoskop potentielle Krankheitserzeuger. Wenn mehrere solcher Planeten zusammentreffen zeigen sie für diesen Gesundheitsbereich potentielle Probleme auf. So kann z.B eine Schwäche im Verdauungstrakt oder eine  Herz-Kreislauferkrankungen angezeigt werden. Je nach ayurvedischer Konstitution ist dies dann schwerer oder als nicht so gefährlich einzustufen.  Dabei ist auch zu berücksichtigen welcher Planet gerade der Oberchef (Dasa-Herrscher) ist und ob er einer jener krankheitserzeugenden Planeten ist. 

So sieht man in einem Horoskop mit viel Übung und einem Grundwissen über den menschlichen Körper und die Seele, nicht nur physische Krankheiten, sondern auch psychische, wobei das eine mit dem anderen oft eng verknüpft ist.